Schachclub Asperg e.V.          
Home Mannschaften Jugend Termine Berichte Chronik Galerie Links
Aktualisiert: 17.11.2019
Besuche
r: gratis Counter by GOWEB


Kontakt
Impressum
Willkommen beim Schachclub Asperg
Herbe Niederlage: Kornwestheim 3 - Asperg 1 6:2

Aktuelle Berichte
Aktuelle Termine
  • 01.12.19: A-Klasse: SC Asperg 2 - SF Kornwestheim 5
  • 06.12.19: Nikolausblitzturnier. Beginn 20:00 Uhr
Nikolausblitz
6.12.2019



Hier geht's direkt zu unseren Trainingszeiten.
Wer Lust hat kann einfach mal an unserem Spielabend bei uns rein schauen. Es findet sich immer ein passender Gegner

Aktuelle Berichte
11.11.19: Herbe Niederlage: Kornwestheim 3 - Asperg 1 6:2
Das letzte Spiel in diesem Jahr mussten wir gegen den Tabellenletzten aus Kornwestheim 3 bestreiten. Hier rechneten wir uns gute Siegchancen aus, um wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.
Aber die ganze Mannschaft hatte einen schwarzen Tag und es fing bereits nach 30 Minuten mit der ersten Niederlage an Brett 2 an. Als nächstes folgte ein Remis von Tomislav Soldo an Brett 4. Und in diesem Rhythmus ging es weiter. Niederlage, Remis, Niederlage,... Die restlichen drei Remis kamen von Thomas Glaser (Brett 1), Thomas Wahl (Brett 3) und Nathan Schmidt (Brett 5). In der einen oder anderen Partie wäre sicher mehr drin gewesen, aber eine Siegchance hatten wir an diesem Tag nicht. Damit sind wir vor der Winterpause mitten im Abstiegskampf angekommen.

nach oben
03.11.19: Umkämpfte Partie gegen Oberstenfeld 2
Das Auswärtsspiel gegen den SV Oberstenfeld II hat die Mannschaft von Asperg II nach einem harten Kampf mit 4,5:3,5 für sich entscheiden können.
Mit ihren schnellen Siegen legten Reiner Wahl und Jens Oliver Kammerer die Basis für den Erfolg. Ein weiterer wichtiger Sieg kam von Manfred Bauer. Hans-Georg Dunai war einen Bauern im Rückstand, konnte aber Ausgangs des Mittelspiels seine Figuren zu einer starken Stellung positionieren und aufgrund der so entstandenen sehr unklaren Stellung war sein Gegner mit dem Remis Angebot einverstanden.Ein weiteres Remis kam von Ulrich Sterr. Der Sieg hätte bereits jetzt sicher sein können, allerdings übersah Winfried Bohn bei großem Positionsvorteil den Sieg-Zug. Somit stand es also nur 4:2. Alle Hoffnungen lagen jetzt bei Reiner Hofmann, der eine gute Stellung hatte. Aber auch unser Spieler an Brett 2 kämpfte trotz Minusfigur noch weiter. Hofmann musste dann trotz Vorteil der Dame die Überlegenheit an Material seines Gegners anerkennen und einigte sich auf Remis. Aber damit war der Gesamterfolg der Mannschaft gesichert.
Durch diesen sehr knappen Sieg hat sich die Zweite nun die Chance gesichert wieder aus eigener Kraft um den Aufstieg mitspielen zu können, wobei die Leistungsdichte der Mannschaften nach der 3. Runde als ziemlich ausgeglichen gewertet werden kann.
Am 1.12. erwarten wie die Schachfreunde aus Kornwestheim und wollen an die guten Leistungen anknüpfen.

nach oben