Schachclub Asperg e.V.          
Home Mannschaften Jugend Termine Berichte Chronik Galerie Links
Aktualisiert: 17.02.2020
Besuche
r: gratis Counter by GOWEB


Kontakt
Impressum
Willkommen beim Schachclub Asperg
Asperg 2 steigt auf in A-Klasse: Asperg 2 - Besigheim 4  5:3

Aktuelle Berichte
Aktuelle Termine
  • 23.02.20: Bezirksliga: Asperg 1 - Erdmannhausen 1
  • 15.03.20: Bezirksliga: Asperg 1 - Kornwestheim 2
  • 21.03.20: Stadtputzete




Hier geht's direkt zu unseren Trainingszeiten.
Wer Lust hat kann einfach mal an unserem Spielabend bei uns rein schauen. Es findet sich immer ein passender Gegner

Aktuelle Berichte
17.02.20: Aufstieg von Asperg 2 in die A-Klasse
Mit dem hart erkämpften Sieg im letzten Spiel dieser Saison gegen den SV Besigheim 4 ist der nicht mehr für möglich gehaltene Aufstieg doch noch gelungen. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft konnte mit 5:3 knapp gewinnen. Da gleichzeitig die Mannschaft von Bietigheim-Bissingen 3 eine überraschende Niederlage kassierte, wurde damit der Aufstieg von Asperg 2 doch noch gesichert. Die Punkte wurden von Reiner Hofmann (kampflos), Ulrich Sterr, Manfred Bauer, Joseph Gil jeweils mit Siegen und von Frank Kammerer und Andreas Bartholomäus jeweils mit einem Remis geholt. Nach dem unglücklich verpassten Aufstieg in der letzten Saison ist dieses mal ein glücklicher 2. Platz zustande gekommen. Das sollte der Mannschaft in der kommenden Spielzeit in der A-Klasse Auftrieb geben!

nach oben
02.02.20: Bietigheim 1 - Asperg 1  5:3
In der sechsten Runde der Bezirksliga musste unsere erste Mannschaft in Bietigheim antreten. Eine Mannschaft gegen die wir nur selten gepunktet hatten. Trotzdem hofften wir hier wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu erspielen. Leider konnten wir dann nur zu siebt antreten und mussten das erste Brett kampflos abgeben.
Es entwickelten sich sehr lebhafte Spiele. Die ersten Remis kamen dann von Tomislav Soldo (Brett 5), Thomas Wahl (Brett 4) und Bernd Holzapfel (Brett 7). Den Ausgleich zum 2,5:2,5 schaffte Endrit Tejeci (Brett 6) mit seinem Sieg, den er durch gutes positionelles Spiel erringen konnte. Mit ewtas Glück wäre also ein 4:4 möglich, wenn man sich an den restlichen Bretten auf Remis einigen würde. Die Spiele waren auch noch ziemlich ausgeglichen. Nur Thomas Glaser an Brett 2 hatte etwas positionellen Nachteil. Schade war dann, dass das Spiel an Brett 8 von Ufuk Senses, der seinen Einstand in der ersten Mannschaft gab, dann doch kippte und er seine Remisstellung nicht mehr halten konnte. Als dann auch noch Thomas Glaser sein Spiel verlor, war der Mannschaftskampf bereits entschieden. Aber Bernd Kiederle (Brett 3), der mittlerweile auch eher schlechter Stand,  kämpfte in unklarer Stellung noch um ein Remis, da im Abstiegskampf jeder halbe Punkt wichtig werden kann. Nach 103 Zügen und fast 6 Stunden Spielzeit schaffte er tatsächlich das schier unmögliche uns erzielte ein Remis. Damit lautete der Endstand 3:5. Noch belegen wir keinen Abstiegsplatz. Aber die Tabelle ist so eng, dass noch viel passieren kann und wir versuchen müssen in jedem Spiel so gut wie möglich zu punkten. Vermutlich wird es in der letzten Runde gegen Vaihingen zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt kommen.

nach oben
08.12.19: Bernd Kiederle verteidigt Titel als Blitzmeister
Pünktlich zum Nikolaustag fand wieder unser jährliches Blitzturnier statt. Mit insgesamt 12 Teilnehmern war das Turnier sehr gut besucht.

Relativ schnell wurde klar, dass Bernd Kiederle an diesem Abend in Top-Form war und er am Ende alle Spiele für sich entscheiden konnte. Damit wurde er mit 11 Siegen verdienter Blitzmeister. Spannender gestaltete sich das Rennen um Platz 2. Hier lieferten sich Thomas Wahl, Endrit Tejeci, Ufuk Senses und Nathan Schmidt einen spannenden Wettkampf. Am Ende kamen alle 4 Spieler auf 8,5 Punkte und teilten sich den 2. Platz.

Das Turnier wurde wie in all den Jahren zuvor, souverän von Reiner Wahl geleitet. Am Ende erhielten alle Teilnehmer und der Turnierleiter ein kleines Nikolausgeschenk.

Alle Ergebnisse finden Sie in unserer Chronik

nach oben